Kampagne: TSG 87 VERBINDET!

Navigation überspringen

Nachrichten


Rhythmische Sportgymnastik - Hessische Meisterschaften 2011

Auf dem Gruppenfoto sehen wir knieend von links: Albin Schwabauer, Nicolette Tropin, Beatrix Schmidt, Vanessa M├╝ller, Jennifer Tcacic, (Hessische Gruppenmeisterinnen). Mitte stehend: Katharina Pfeifer, Emili Freimann, Diana Hahn, Justina Zionski, Maria Bechler (Hessische Gruppen-Vizemeisterinnen). Hinten stehend: Brigitta Witte (Landeskampfrichterin), Viktoria Kurnaeva (Hessische Meisterin FWK), Selina Ayg├╝n (4. in der JWK), Oxana Kl├Âpfer-Welker (Trainerin), Cara Girsch (Hessische Meisterin JWK), Rita Hei├č (Trainerin).

Hessische Meisterschaften am 12./13. M├Ąrz in Heppenheim.
Leider ist Kassel der n├Ârdlichste Teil von Hessen und wir m├╝ssen stets sehr weit zu den RSG-Wettk├Ąmpfen fahren, die fast immer im s├╝dlichsten Hessen stattfi nden. So auch dieses Jahr nach Heppenheim. Der Weg hat sich aber gelohnt, denn wir sind mit 12 Gold-, 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen zur├╝ckgekehrt.

Die Wettk├Ąmpfe starteten mit der KLK 10, an dem Emili Freimann teilnahm. Emili ist sehr flei├čig und so konnte sie die 10 Mitkonkurrentinnen hinter sich lassen Sie wurde verdient Hessenmeisterin mit mehr als 5 Punkten Vorsprung vor der Zweiten. In der SWK (Sch├╝lerinnen-Wettkampfklasse 10-12 Jahre) waren 17 Gymnastinnen am Start. Wie auch im vergangenen Jahr, lie├čen unsere TSG-M├Ądchen den s├╝dhessischen Gymnastinnen keine Chance.

Hessische Meisterin wurde Zuzanna Wala, 2. Xenia Girsch, 3. Marina Ruf, 4. Veronika Zionski, 6. Jana Chimitsch und 7. Julia Redinger.

Alle 6 Gymnastinnen haben sich f├╝r die Regionalmeisterschaften S├╝d in Hauenstein/ Pfalz am 16./17.04. qualifi ziert.

Marina war nat├╝rlich durch ihre Fu├čverletzung beeintr├Ąchtigt. Aber der starke Wille anzutreten, um die M├Âglichkeit zu erhalten, sich weiterzuqualifizieren, hat sie die Schmerzen auf der Fl├Ąche vergessen lassen. Und es hat ja geklappt.

In der JWK (Juniorinnen-Wettkampfklasse 13-15 Jahre) mussten sich Cara Girsch und Selina Ayg├╝n noch 10 Konkurrentinnen stellen. F├╝r Cara Girsch war es kein Problem, sich den Hessenmeistertitel mit knapp 5 Punkten Vorsprung vor der Heppenheimer Nicole Schranz zu sichern. H├Ątte Selina Ayg├╝n die Reifen├╝bung nicht verturnt, h├Ątte sie durchaus die Chance gehabt, auf das Bronzetreppchen zu steigen. So musste sie sich mit dem 4. Rang begn├╝gen. Am Sonntag wurden noch Finalk├Ąmpfe mit den 3 Handger├Ąten Reifen, Keulen und Band geturnt. Cara Girsch konnte auch diese drei Hessentitel erringen und Selina Ayg├╝n wurde mit den Keulen und Band jeweils Dritte.

In der FWK war es sehr spannend. Viktoria Kurnaeva hatte 2 Mitstreiterinnen. H├Ąrteste Konkurrentin war Anna Lena Irkens vom TV Ober-Ramstadt. Viktoria musste sehr k├Ąmpfen. Mit der Ball├╝bung erturnte sich Anna Lena einen Vorsprung, den aber Viktoria mit guten Reifen- und Band- ├ťbungen ausgleichen konnte. So wurde sie verdiente Hessenmeisterin. Dieser Sieg hat ihr sehr viel Selbstvertrauen gegeben, so dass sie am Sonntag bei den Finalk├Ąmpfen keinen Zweifel aufkommen lie├č, wer Herr im Hause ist. Das wurde mit den 3 zus├Ątzlichen Hessentiteln belohnt. Cara, Selina und Viktoria haben sich wie die 6 SWK-Gymnastinnen f├╝r die Regionalmeisterschaften in Hauenstein/Pfalz am 16./17.04. qualifiziert.
Vanessa Lippgardt mit ihren 11 Jahren ist als einzige TSGerin in der Sch├╝lerinnen-Leistungsklasse gestartet und bot auch hier ├╝berzeugende Leistungen. Sie turnte einen 3-Kampf (ohne HG, Seil, Band). Gegen 4 Gymnastinnen ist sie angetreten und wurde ohne gro├če Probleme mit 7 Punkten Vorsprung Hessische Meisterin. Vanessa hat sich damit f├╝r das Bundesfinale der Sch├╝lerinnen-Leistungsklasse (Talentsichtung) in Hamburg am 28./29.05. qualifi ziert. Allerdings muss sie sich hier doch starken Konkurrentinnen stellen, die aus den Bundesst├╝tzpunkten kommen und auch Gymnastinnen mit anderen Trainingsm├Âglichkeiten. Aber wenn Vanessa sich im Mittelfeld platzieren kann, ist das schon ein guter Erfolg.


Von links: Jana Chimitsch, Veronika Zionski, Emili Freimann (Hessische Meisterin KLK 10), Zuzanna, Wala, Julia Redinger, Xenia Girsch, Marina Ruf und hinten Oxana Kl├Âpfer-Welker

Am Sonntag fr├╝h waren die kleinen Gruppen noch am Start. Die Gruppe bis 8 Jahre, Vanessa M├╝ller, Albina Schwabauer, Jennifer Tcacic, Beatrix Schmidt und Nicolette Tropin zeigten eine sehr sch├Âne ├ťbung ohne Handger├Ąt und wurden verdiente Hessenmeisterinnen vor den Gruppen aus Heppenheim und Neu-Isenburg. Die Gruppe bis 10 Jahre, Diana Hahn, Katharina Pfeifer, Maria Bechler, Emili Freimann und Justina Zionski hatten mit ihren 3 B├Ąllen im ersten Durchgang Pech. Der Ball rollte zum Schluss ├╝ber die ganze Fl├Ąche, so dass auch nach einem sehr guten 2. Durchgang mit der besten Bewertung keine M├Âglichkeit mehr auf den Hessentitel bestand. Sie wurden trotzdem noch 2. und konnten die Gruppe von Heppenheim hinter sich lassen. Es siegte verdient die Gruppen aus Ober-Ramstadt.

Erw├Ąhnen m├Âchte ich noch, dass Brigitta Witte nach bestandener Landes- Kampfrichterpr├╝fung ihren ersten Einsatz bei den Hessischen Meisterschaften hatte.

Ein besonderer Dank geht an Marion Siebert, die offiziell nichts mehr mit der RSG zutun hat, uns aber immer bei den Gaumeisterschaften als t├╝chtige Rechnerin zur Verf├╝gung steht und auch bei den Hessischen Meisterschaften als Helferin im Einsatz war. Als Helferin beim Hessenpokal ist sie auch wieder dabei, was der Landes-RSG-Ausschuss sehr zu sch├Ątzen wei├č.

Verfasserin: Rita Hei├č, Trainerin RSG
Autor: Administrator, erstellt am: 21.04.2011 - 17:25 Uhr

 
Kommentar hinzufügen 0 Kommentar(e)
Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Diesen Artikel per E-Mail verschicken. Artikel per E-Mail verschicken

 

Wir verwenden Coockies, die Daten zur technischen Sitzungssteuerung im Speicher des Browsers ablegen. Diese Cookies enthalten keinerlei personenbezogene Daten und verlieren ihre Bedeutung mit dem Verlassen der Website.
Hier gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklńrung.
OK