Navigation überspringen

Nachrichten


Schwimmen - Radtour 2018 der Schwimmabteilung


Kurz vermerkt:
Bereits im Spätsommer hat die Schwimmabteilung eine Radtour mit Übernachtung durchgeführt. Aufgrund technischer Schwierigkeiten konnte der Bericht erst jetzt fertig gestellt werden. Wir fanden es war eine tolle Veranstaltung und möchten sie trotz des bevorstehenden Wintereinbruchs noch veröffentlichen.

Nach alter Tradition, machte die TSG Schwimmabteilung auch in diesem Jahr eine Fahrradtour, die wieder hervorragend von Ali Torkieh geplant wurde. Teilgenommen haben die altbekannten Familien: Stöber, Lipphardt, Torkieh, Poferl, Struif, Schäffer, Schröder, Bräutigam und Werkmeister. Insgesamt waren wir 25 Leute. Unser Ziel war das Wasserschloss Wülmersen in der Nähe von Bad Karlshafen. Am 11.08. trafen wir uns um 8 Uhr an der Bäckerei Schaumburg in Niederzwehren, wobei einige an der Damaschkebrücke oder der Haltestelle Katzensprung dazu stießen. Nachdem wir dann vollständig waren, konnten wir mit „leichter“ Verspätung starten. Der Reinhardswald – Radweg führte uns entlang der Ahne zu unserem ersten Rastplatz im Vellmarer Ahnepark. Um unser nächstes Ziel in Espenau zu erreichen, mussten wir dann eine leichte Steigung meistern. In Grebenstein legten wir eine ungeplante Pause ein, da einige eine Eisdiele entdeckt hatten. Anschließend wurde es wieder etwas gemütlicher und wir konnten auf einer langgezogenen Abfahrt nach Immenhausen fahren. Von hier wurde es dann doch recht anstrengend bis wir dann in Hofgeismar ankamen und eine weitere Pause einlegten. Belohnt wurden wir von der tollen Landschaft besonders in Trendelburg an der Diemel. Ab hier konnten wir uns wieder etwas entspannen, bis wir dann in Wülmersen ankamen. Dank Ralf Struifs Navigation haben wir uns auch in diesem Jahr nicht verfahren. Nachdem wir noch an einer Straußenfarm vorbei kamen, erwartete uns dort das schöne Wasserschloss Wülmersen, auf dessen Gelände auch ein Campingplatz ist. Da unsere Zelte, dank einiger Helfer, schon am Vortag aufgebaut worden waren, konnten wir uns die Zeit mit einer Slackline oder Wikingerschach vertreiben. Abends haben wir dann gegrillt und saßen gemütlich zusammen. Nach der kalten Nacht sind am Sonntag alle mehr oder weniger pünktlich aufgestanden und haben zusammen das Frühstück vorbereitet. Nachdem alle dann zusammen gegessen hatten, wurden noch die Zelte und die anderen Sachen abgebaut. Um ungefähr 10 Uhr haben wir uns bei bestem Fahrradfahrwetter wieder auf den Weg zurück nach Kassel gemacht. Dabei sind wir dann wieder den Weg vom Vortag zurück gefahren. So kamen wir zuerst wieder am Deiseler Tunnel vorbei und später haben wir dann eine nicht mehr so ganz ungeplante Pause an der Eisdiele in Grebenstein gemacht. Bei zwei weiteren Pausen haben wir uns wieder etwas gestärkt und aufgrund des tollen Wetters kamen auch die Wasserpistolen nicht zu kurz. Um ca. 16 Uhr sind wir wieder in Kassel angekommen. Auf dem Weg nach Niederzwehren haben sich einige schon unterwegs verabschiedet, um einen kürzeren Weg nach Hause zu haben. Es war ein tolles Wochenende und wir würden uns freuen, wenn wir das nächstes Jahr wieder machen könnten.
Außerdem nochmal vielen Dank an Familie Torkieh und Familie Lipphardt, die uns sowohl während der Fahrt mit reichlich Obst und Getränken, am Abend mit Fleisch und Würstchen als auch am Sonntagmorgen mit frischen Brötchen und Belag versorgt haben.

Celina Werkmeister und Jannik Bräutigam
Autor: Carsten Stöber, erstellt am: 18.11.2018 - 21:54 Uhr

 
Kommentar hinzufügen 0 Kommentar(e)
Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Diesen Artikel per E-Mail verschicken. Artikel per E-Mail verschicken

 

Wir verwenden Coockies, die Daten zur technischen Sitzungssteuerung im Speicher des Browsers ablegen. Diese Cookies enthalten keinerlei personenbezogene Daten und verlieren ihre Bedeutung mit dem Verlassen der Website.
Hier gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung.
OK