Navigation überspringen

Nachrichten


Schwimmen - Bezirksmeisterschaften lange Strecke in Heringen
Aaron Schäffer auf dem Podium bei den Bezirksmeisterschaften lange Strecke in Heringen
Hallo zusammen,
heute melde ich mich von den Bezirksmeisterschaften lange Strecke aus Heringen. Ich schwimme heute 2 Strecken, einmal 1500 Meter Freistil und zum Schluss noch 400 Meter Lagen. Um ehrlich zu sein, das werden heute harte Rennen, aber was muss das muss. Das Einschwimmen war heute kein Problem, es sind bei den langen Strecken nicht so viele Schwimmer am Start. Nachdem ich mich gut warm gemacht habe ging es endlich los, 1500 Meter Freistil standen auf dem Plan.

Ich startete in der Mitte auf Bahn 3, das bedeutet das ich die schnellste Vorlaufzeit in diesem Lauf hatte. Mein Start war super und die beiden Schwimmer rechts und links neben mir machten gut Tempo. Ich fühlte mich richtig stark und konnte gut mithalten. Ab der 6sten Bahn nahmen dann alle die Geschwindigkeit raus, ich versuchte jedoch das gleiche Tempo beizubehalten. Nach der Hälfte des Rennens kamen dann die Schmerzen in den Armen und obwohl draußen alle „Beine Aaron“ riefen, mehr ging einfach nicht, denn auch die taten schon richtig weh. Bis 1000 Meter konnte ich aber alles irgendwie ignorieren, dann habe ich auch noch Seitenstechen bekommen, Dennoch macht mir das Rennen wirklich Spaß und ich konnte die meisten meiner Gegner, teilweise mehrfach überrunden.

4 Bahnen später war dann alles an Schmerz verschwunden und ich konnte noch mal richtig Gas geben. Mit einer Zeit von 19 Minuten und 49 Sekunden bin ich dann auch tatsächlich Erster geworden und habe mich um 1 Minute und 20 verbessern können. Anschließend hatte ich 3 Stunden Zeit bis zum nächsten Rennen, nun war essen und datteln angesagt.

In der Mittagspause habe ich mich dann noch mal richtig eingeschwommen und dann weiter chillen.

Dann endlich 400 Meter Lagen und wenn ihr meint 1500 Meter Freistil sind hart, dann kennt ihr diese Strecke noch nicht. Es begann mit 100 Schmetterling, Arme und Beine brennen... dann 100 Meter Rücken, das brennen ist stärker...100 Meter Brust, alles was bis dahin nicht brennt, schmerzt dann auch...zum Schluss 100 Meter Freistil, ab da ist alles egal. Aber es hat sich voll gelohnt, ich bin in 5 Minuten 59 das erste mal unter 6 Minuten geschwommen, Zweiter geworden und super glücklich das es vorbei ist. Auf diesem Wege nochmal vielen Dank an Hans-Jürgen Schröder, der mir die Rundentafeln gehalten hat.

Liebe Grüße Aaron Schäffer
Autor: Administrator, erstellt am: 30.10.2019 - 20:38 Uhr

 

Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels

 

Wir verwenden Coockies, die Daten zur technischen Sitzungssteuerung im Speicher des Browsers ablegen. Diese Cookies enthalten keinerlei personenbezogene Daten und verlieren ihre Bedeutung mit dem Verlassen der Website.
Hier gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung.
OK